Die Abstiegsangst geht um

Juli 7, 2010

Thomas Köcher flog als schnellster SFG-Pilot 710 Kilometer weit. Dennoch müssen die Segelflieger um den Klassenerhalt bangen.

Langsam schnuppern die Piloten der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim Abstiegsluft – nur zwei Plätze trennen den Club von einem vorläufigen Abstiegsrang. Noch ist man am Stillberghof allerdings optimistisch, nach dem Meistertitel zumindest die Klasse halten zu können. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Segelflieger im Aufwind-Pech

Juni 28, 2010

Abwärts gehts: Die Tabellenspitze erreicht die SFG wohl nicht mehr.

Da ist wohl der Wurm drin: Trotz bester Segelflugbedingungen kamen die Bundesliga-Piloten der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim am vergangenen Wochenende auf keinen grünen Zweig und mussten sich mit Rang 19 in der Rundenwertung und zwei Punkten begnügen. In der Gesamtwertung ging es ebenfalls abwärts. Den Rest des Beitrags lesen »


Senger und Köcher halten SFG-Fahnen hoch

Juni 21, 2010

Trotz trüber Aussichten starteten Stefan Senger und Thomas Köcher am Wochenende zum Bundesligaflug.

Letztes Jahr um diese Zeit waren die Donauwörther Segelflieger in der Bundesliga bereits auf Titelkurs – in diesem Jahr indes müssen die Piloten um jeden einzelnen Punkt kämpfen und bewegen sich zur Saison-Halbzeit lediglich im Mittelfeld. Stefan Senger und Thomas Köcher verhinderten ein weiteres Abrutschen. Den Rest des Beitrags lesen »


Stefan Senger rettet den Ehrenpunkt

Juni 14, 2010

So kann's gehen: Wenn die Thermik ausbleibt, muss ein Acker her.

Wo ein Wille ist, ist nicht immer auch ein Weg – das mussten die Piloten der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim am vergangenen Wochenende feststellen. Denn bis auf den Flug von Stefan Senger scheiterten alle Bemühungen, weitere Flüge für die Segelflug-Bundesliga zu absolvieren. Den Rest des Beitrags lesen »


Walter Sinn siegt in Marburg!

Juni 7, 2010

Walter Sinn siegte zum zweiten Mal in Marburg.

In der Segelflug-Bundesliga lief es am Wochenende eher bescheiden für den Titelverteidiger Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim. Dafür ragte ein Einzelpilot heraus: Walter Sinn siegte nach fünf Wertungstagen beim Wettbewerb „Marburg Open“ in Hessen souverän in der 18-Meter-Klasse. Den Rest des Beitrags lesen »


Bundesliga-Segelflieger ziehen in die Top Ten der Tabelle ein

Juni 7, 2010

Mit dem vierten Platz in der sechsten Runde der Segelflug-Bundesliga hat die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim zur gewohnten Form zurückgefunden. Ein spannendes Flugwochenende bescherte den Piloten vom Stillbergof 17 Rundenpunkte und damit den Sprung in das erste Tabellendrittel.

Hatte der Wetterbericht für Samstag noch am Vorabend von traumhaften Segelflugbedingungen gesprochen, stellte sich am Morgen erste Ernüchterung ein: Niedrige Wolken und schwache Aufwinde trotzen den SFG-Piloten ihr ganzes Können ab. Drei Luftsportler waren gezwungen,  schon früh auf Grund fehlender Thermik auf Nachbarflugplätzen nahe der schwäbischen Alb zu landen, was dem Bundesligaflug damit ein vorzeitiges Ende bereitete.

Am schnellsten unterwegs war am Samstag Wolfgang Köckeis. Er legte mit seinem Flugzeug 769 Kilometer zurück und flog damit bundesweit am weitesten von allen 1700 registrierten Segelflügen. Innerhalb des zweieinhalbstündigen Bundesliga-Zeitfensters erzielte Köckeis eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 103 Stundenkilometern ohne Motorkraft. Doppelsitzer-Pilot Jörg Baustetter schaffte mit seinem Co-Piloten Mario Wissmann eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 97,9 Stundenkilometern über eine Distanz von 430 Kilometern.

Wettbewerbspilot Walter Sinn befindet sich zur Zeit auf den Marburg Open in Hessen. Hier belegte er am ersten Wertungstag einen hervorragenden dritten Platz und konnte mit seinem Flug auch für die Bundesliga beitragen. Er erzielte eine Geschwindigkeit von 79,5.

Die beiden schnellsten SFG-Piloten wählten bei ihren Flügen ganz unterschiedliche Flugwege: Wolfgang Köckeis flog nach dem Start zunächst die schwäbische Alb entlang, um an ihrem Westende umzudrehen und den weiteren motorlosen  Weg zum Bayerischen Wald anzutreten. Jörg Baustetter nutzte eher die Aufwinde zwischen Schwäbisch Hall und Beilngries.

Die Leistungen von Köckeis, Baustetter und Sinn verhalfen der Segelfluggruppe zu siebzehn Rundenpunkten, im  Gesamtklassement kletterte der Verein damit auf Platz acht und ist damit wieder auf Tuchfühlung zu den Spitzenplatzierungen. Es siegte am Wochenende der Luftsport-Verein  Schwarzwald vor dem Hamburger Aero-Club Boberg und dem Aeroclub Ansbach. Insgesamt führt weiterhin der Aeroclub Langenselbold, der Rückstand der Donauwörther beträgt rund 30 Punkte, was eineinhalb Runden entspricht.

In der kommenden Woche hält die SFG-Jugendgruppe ein Trainingslager in Reinsdorf bei Berlin ab. „Hier haben wir bereits im vergangenen Jahr trainiert und den Grundstein für unseren Meistertitel gelegt. Und auch dieses Jahr haben wir die Spitzenplätze noch lange nicht abgeschrieben“, so Bundesliga-Pilot Mario Wissmann. (hz)


In Runde fünf auf Platz zehn gelandet

Mai 25, 2010

Segelfliegen ist Teamsport.Mit ihrer ersten Rundenplatzierung in den Top Ten in diesem Jahr kämpft sich die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim langsam zum oberen Drittel der Segelflug-Bundesligawertung vor. Mit den Flügen vom Pfingstmontag hätte das Resultat noch besser ausgesehen – doch gewertet werden laut Bundesliga-Reglement nur Sams- und Sonntage. Den Rest des Beitrags lesen »


Walter Sinn trainiert fleißig für die DM-Quali

Mai 20, 2010

Walter SinnMehr als 4800 Stunden hat Walter Sinn in den letzten 45 Jahren in der Luft verbracht – ganz ohne Motorkraft, getragen nur von Sonnenenergie in seinem Segelflugzeug. Der Donauwörther startet für die hiesige Segelfluggruppe in der Segelflug-Bundesliga und nimmt darüber hinaus regelmäßig an nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Den Rest des Beitrags lesen »


Stefan Senger punktet in Nastätten für die SFG

Mai 17, 2010

Wolfgang Köckeis landet nach einem Bundesliga-Flug wieder in Genderkingen. (Foto: Marc Ulm)Die Hoffnung auf die Teilnahme an der vierten Bundesliga-Runde hatten die Segelflieger vom Stillberghof am vergangenen Wochenende schon fast aufgegeben – zu trist war das Wetter. Doch das Durchhaltevermögen der Piloten am Sonntag zahlte sich aus, die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim erzielte immerhin vier Rundenpunkte. In der Gesamtwertung rutschte der Club dennoch ab. Den Rest des Beitrags lesen »


Mit dem Rundensieg zurück ins Mittelfeld

Mai 10, 2010

Flo Warga war gemeinsam mit Michael Gesell im Duo unterwegs und erzielte den schnellsten Schnitt.Der Titelverteidiger meldet sich zurück: Mit einem Sieg in der dritten Runde der Segelflug-Bundesliga mischt die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim den Bundesvergleich auf. Ein spannendes Flugwochenende bescherte den Piloten vom Stillberghof 20 Rundenpunkte und damit den Sprung auf Rang 16 in der Tabelle. Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: