Arne Röpling führt bei Junioren-DM in Zwickau!

Arne Röpling mischt derzeit die Junioren-DM in Zwickau auf.

Arne Röpling mischt derzeit die Junioren-DM in Zwickau auf.

Der Donauwörther Segelflieger Arne Röpling sorgt derzeit bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren im sächsischen Zwickau mächtig für Aufsehen: Nach vier Wertungstagen liegt er auf Platz eins der Clubklasse, punktgleich mit seinem Teampartner.

Punktgleichheit bei einem Wettbewerb scheint auf den ersten Blick nichts besonderes zu sein, gibt es in der Fußball-Bundesliga oder der Formel 1 schließlich auch. Doch bei einem Segelflug-Wettbewerb lassen sich pro Wertungstag bis zu 1000 Punkte erzielen – da sind zwei Mal exakt 3088 Punkte nach vier Flugtagen in der Ergebnisliste durchaus beachtlich – und das auch noch auf dem ersten Platz.

Arne Röpling startet seit über einer Woche bei der Junioren-DM in Zwickau und tritt in der Clubklasse gegen 39 Konkurrenten an. Eigentlich sind es nur 38, denn Julian Klemm ist Röplings Teampartner und liegt gleichauf.

Täglich fliegen sie mit ihren einsitzigen Segelflugzeugen vom Typ „Glasflügel Libelle“ in enger Formation die von der Wettbewerbsleitung vorgeschriebenen Flugstrecken ab, besprechen sich per Funk und informieren sich über die besten Aufwinde und die günstigste Route. Dabei fliegen die rund 300 Kilogramm schweren Kunststoffsegler nur wenige Meter von einander entfernt.

Das Resultat ist beeindruckend: Am ersten Wertungstag erzielten beide punktgleich Platz eins. Folgend lag zunächst Klemm einen Punkt vorn, danach holte Röpling wieder auf und am Montag landeten beide Piloten wieder punktgleich auf dem vierten Rang und haben nun beide durchaus ansehnliche 200 Punkte Vorsprung auf Platz drei.

Ebenfalls in Zwickau startet Robert Schymala, allerdings in der Standardklasse. Dort wurde bereits fünf Tage geflogen, der gebürtige Ingolstädter liegt derzeit auf Rang neun von 34 Piloten. Noch bis zum Wochenende kämpft der deutsche Segelflug-Nachwuchs um den Einzug in die Junioren-Nationalmannschaft.

Mit ihren Wertungsflügen in Zwickau verhalfen Röpling und Schymala auch ihrem Verein, der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim, zu weiteren Punkten in der Segelflug-Bundesliga. Für Platz 21 in der 17. Runde gab es zwar nur einen Ehrenpunkt, in der Gesamtwertung kletterte der Club aber auf Rang sieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: