Michael und Andi Gesell kämpfen um Platz in der Nationalmannschaft

Michael (links) und Andreas Gesell kämpfen in Zwickau in der Klasse der Doppelsitzer um ihren NM-Platz.

Michael (links) und Andreas Gesell kämpfen in Zwickau in der Klasse der Doppelsitzer um ihren NM-Platz.

Das bundesweit bescheidene Wetter zum Sommeranfang macht sich auch in der Segelflug-Bundesliga bemerkbar: Nur zwei Drittel der teilnehmenden Vereine konnten überhaupt Segelflüge absolvieren. Für die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim reichte ein Flug für Rundenplatz 12.

Am Segelflugplatz Stillberghof fanden am vergangenen Wochenende wetterbedingt keine Bundesliga-Flüge statt; dafür aber im sächsischen Zwickau, wo derzeit vier SFG-Piloten an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen. Die Brüder Michael und Andreas Gesell kämpfen dort um den Verbleib in der Nationalmannschaft. Nach zwei Wertungstagen liegt das eingespielte Team auf Platz sechs von 32 Wettbewerbern.

Ihr Wertungsflug vom Sonntag zählte für die SFG auch in der Bundesliga. Im Gesamtklassement liegt der Verein weiter auf Platz vier.

Ebenfalls in Zwickau starten Christoph Nacke und Arne Röpling. Sie belegen in der Clubklasse nach bislang erst einem Flugtag Plätze im Mittelfeld.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: