Viermal die Welt umrundet – jetzt ist erstmal Pause

November 12, 2015
Flügel weg und ab in den Anhänger - dort warten die Segelflugzeuge dann auf ihren "Slot" in der Werkstatt

Flügel weg und ab in den Anhänger – dort warten die Segelflugzeuge dann auf ihren „Slot“ in der Werkstatt

Am Segelflugplatz Stillberghof wurden am vergangenen Wochenende die Tore der Flugzeughalle für längere Zeit zugeschoben – der Flugbetrieb ist für dieses Jahr beendet. Im kommenden Winter wird wieder alles für die neue Saison vorbereitet.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Können die Donauwörther Segelflieger den Bronzeplatz halten?

August 17, 2015
Endspurt: Mit ein bisschen Glück und guten Flügen kann die SFG den dritten Platz in der Segelflug-Bundesliga halten

Endspurt: Mit ein bisschen Glück und guten Flügen kann die SFG den dritten Platz in der Segelflug-Bundesliga halten

Jetzt wird es richtig spannend: Schafft es die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim, den Bronzeplatz in der Segelflug-Bundesliga zu halten? Am kommenden Wochenende geht’s zum Endspurt.

Den Rest des Beitrags lesen »


Am 18. Juli ab 17:30 Uhr: Die SFG bei SAT.1 BAYERN

Juli 14, 2015

Über den Flugbetrieb am Stillberghof berichtet SAT.1 BAYERN am 18. Juli ab 17:30 Uhr

Seit fünf Runden belegt die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim nun Platz vier in der ersten Segelflug-Bundesliga. Der Rückstand auf einen Treppchenplatz wird dabei immer kleiner.

Den Rest des Beitrags lesen »


„Wir wollen beim Starten leiser werden“

Juli 7, 2015
Die neu asphaltierte Startstrecke am Stillberghof sorgt dafür, dass die Flieger früher abheben und weiter entfernt von den Anwohnern fliegen können.

Die neu asphaltierte Startstrecke am Stillberghof sorgt dafür, dass die Flieger früher abheben und weiter entfernt von den Anwohnern fliegen können.

Dank erfolgreicher Nachwuchsarbeit und gezielter Ausrichtung auf den Hochleistungssport gelingt es der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim nunmehr seit sechs Jahren, konstant gute Platzierungen in der ersten Segelflug-Bundesliga zu erfliegen. Doch das Flugaufkommen hat auch seine Schattenseiten, denn irgendwie müssen die Segelflieger schließlich in die Luft kommen, bevor sie ohne Motorkraft und Benzinverbrauch ihre Bahnen am Himmel ziehen können.

Den Rest des Beitrags lesen »


Michael und Andi Gesell kämpfen um Platz in der Nationalmannschaft

Juni 22, 2015
Michael (links) und Andreas Gesell kämpfen in Zwickau in der Klasse der Doppelsitzer um ihren NM-Platz.

Michael (links) und Andreas Gesell kämpfen in Zwickau in der Klasse der Doppelsitzer um ihren NM-Platz.

Das bundesweit bescheidene Wetter zum Sommeranfang macht sich auch in der Segelflug-Bundesliga bemerkbar: Nur zwei Drittel der teilnehmenden Vereine konnten überhaupt Segelflüge absolvieren. Für die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim reichte ein Flug für Rundenplatz 12.

Den Rest des Beitrags lesen »


SFG belegt dank Juniorenleistung Platz zwei in der Liga

Mai 11, 2015
Strich in der Landschaft: Die Bauarbeiten an der Startbahnverlängerung am Stillberghof sind fast abgeschlossen

Strich in der Landschaft: Die Bauarbeiten an der Startbahnverlängerung am Stillberghof sind fast abgeschlossen

Die Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim befindet sich im stetigen Aufwind: Nach der vierten Runde der Segelflug-Bundesliga belegt der Club Rang zwei der Tabelle; die SFG-Junioren bauen in der U25-Liga ihre Führung weiter aus.

Den Rest des Beitrags lesen »


Donauwörther Junioren rocken die U25-Liga

Mai 4, 2015
Arne Röpling fotografierte Robert Schymala im Nimbus 4 während des gemeinsamen Segelfluges.

Arne Röpling fotografierte Robert Schymala im Nimbus 4 während des gemeinsamen Segelfluges.

Die intensive Nachwuchsarbeit der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim zahlt sich aus: Am vergangenen Wochenende sicherten die Donauwörther Segelflug-Junioren ihrem Verein wichtige Punkte in der Segelflug-Bundesliga.

Den Rest des Beitrags lesen »


Los geht’s – die Saison hat begonnen!

April 6, 2015
Die SFG-Segelflieger sind zur Zeit in Donauwörth-Genderkingen zu Gast.

Die SFG-Segelflieger sind zur Zeit in Donauwörth-Genderkingen zu Gast.

Für die Donauwörther Segelflieger hatte der Osterhase am vergangenen Wochenende ein paar besonders große Ostereier in Form von Cumuluswolken am Himmel versteckt. Diese blumenkohlartigen Gebilde sind es nämlich, die den Luftsportlern die nötigen Aufwinde liefern.

Den Rest des Beitrags lesen »


Lodi holt den Ehrenpunkt

Juli 21, 2014

Auch am vergangenen Wochenende war das Wetterglück den Piloten der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim nicht hold: Der Verein errang in der Segelflug-Bundesliga lediglich einen Teilnahme-Punkt.

Den Rest des Beitrags lesen »


Michael und Andreas Gesell werden Achte bei Segelflug-WM

Juli 7, 2014
Die zufriedenen Piloten: Michael (links) und Andreas Gesell von der Segelfluggruppe Donauwörth-Monheim wurden Achte auf der Segelflug-Weltmeisterschaft.

Die zufriedenen Piloten: Michael (rechts) und Andreas Gesell von der Segelfluggruppe Donauwörth-Monheim wurden Achte auf der Segelflug-Weltmeisterschaft.

Am Ende war alles gut: Waren Michael und Andreas Gesell zur Halbzeit der Segelflug-WM in Finnland mit ihrem Ergebnis alles andere als zufrieden, trumpften sie zum Ende nochmal richtig auf – mit Erfolg: Die Brüder aus Monheim wurden Achte in der Doppelsitzerklasse.

Vor der Weltmeisterschaft hatte man sich noch vorsichtig geäußert – ein Platz unter den ersten Zehn von 16 Pilotenteams wäre schon schön. „Jetzt gehören wir sogar zu den besten 50 Prozent“, freut sich Michael Gesell über das letztendliche Abschneiden. An den ersten vier von insgesamt sieben Wertungstagen ging es mit der Leistung auf und ab: Zwar landeten die Brüder an zwei Tagen auf den Plätzen fünf und sechs, konnten aber an zwei weiteren Tagen den von der Wettbewerbsleitung vorgegebenen Parcours nicht umrunden, was sich im Gesamtklassement deutlich bemerkbar machte.

Nach vier Tagen wetterbedingter Pause starteten die Piloten der Segelfluggruppe (SFG) Donauwörth-Monheim dann aber richtig durch und mussten sich am fünften Wertungstag nur den englischen Piloten und späteren Doppelsitzer-Weltmeistern Steve und Howard Jones geschlagen geben – ebenfalls Brüder übrigens. Mit den folgenden Platzierungen vier und sieben arbeiteten sich die jungen Piloten auf den Gesamtrang acht vor und sind zufrieden: „Unser Flugzeug haben wir noch vor der WM auf „Hochglanz“ poliert und konnten so die maximale Gleitleistung herausholen, auch die Navigationscomputer haben alle einwandfrei funktioniert. Fliegerisch war die Vorbereitung auch ausreichend – auf das wechselhafte und unvorhersehbare Wetter hatte sich wohl kein Teilnehmer einstellen können“, sagt Michael Gesell. Gesells mussten nach ihrer Ankunft in Räyskälä, etwa eine Stunde nöglich von Helsinki, sogar zunächst Winterbekleidung einkaufen, um den kalten Temperaturen trotzen zu können.

Das finnische Wetter hatte auch den anderen deutschen Piloten zu schaffen gemacht: Die als größte Segelflugnation weltweit sonst erfolgsverwöhnte Nationalmannschaft musste sich zumeist mit Plätzen im Mittelfeld begnügen; bester Deutscher Einzelpilot wurde Thomas Melde als Siebter in der Clubklasse.

Zuhause am Stillberghof bemühten sich die Piloten der Segelfluggruppe am vergangenen Wochenende redlich um weitere Punkte in der Segelflug-Bundesliga, konnten aber ein Abrutschen auf Platz sechs der Tabelle nicht verhindern.


%d Bloggern gefällt das: