Schrauben, schleifen und lackieren

Februar 2, 2016
Werkstatt 2016 Dirk Dobbrunz

Pilot Dirk Dobbrunz baut einen Transponder in das Cockpit eines Segelflugzeuges ein.

Wenn man im Winter den Segelflugplatz Stillberghof besucht, könnte man meinen, die Segelflieger seien in die Winterstarre verfallen. Doch hinter den Kulissen der Segelfluggruppe Donauwörth-Monheim (SFG) wird eifrig gewerkelt, damit die Flugzeuge in der kommenden Saison wieder flugklar sind.
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Viermal die Welt umrundet – jetzt ist erstmal Pause

November 12, 2015
Flügel weg und ab in den Anhänger - dort warten die Segelflugzeuge dann auf ihren "Slot" in der Werkstatt

Flügel weg und ab in den Anhänger – dort warten die Segelflugzeuge dann auf ihren „Slot“ in der Werkstatt

Am Segelflugplatz Stillberghof wurden am vergangenen Wochenende die Tore der Flugzeughalle für längere Zeit zugeschoben – der Flugbetrieb ist für dieses Jahr beendet. Im kommenden Winter wird wieder alles für die neue Saison vorbereitet.

Den Rest des Beitrags lesen »


Schleifen, schrauben und lackieren

März 1, 2012

Wenn man im Winter den Segelflugplatz Stillberghof besucht, könnte man den Eindruck haben, die Segelflieger seien in die Winterstarre verfallen. Doch hinter den Kulissen der Segelfluggruppe Donauwörth-Monheim (SFG) wird eifrig gewerkelt, damit die Flugzeuge in der kommenden Saison wieder flugklar sind.

Den Rest des Beitrags lesen »


Der Falke fliegt wieder!

Juni 27, 2011

Der SF-25 C "Falke" startet nun wieder regelmäßig vom Stillberghof.

Es müssen tausende von Arbeitsstunden gewesen sein, die Josef Fröhlich, Helmut Priegelmeir, Hubert Strasser und Hans Killgus in der Flugzeugwerkstatt am Segelflugplatz Stillberghof verbracht haben. Jeden Mittwoch und jedes Wochenende schliffen und schraubten die Luftsportler, mehr als drei Jahre lang. Jetzt haben sie es geschafft: Der Motorsegler „Falke“ fliegt wieder.

Den Rest des Beitrags lesen »


Bald darf der Falke wieder starten

Februar 2, 2011

Josef Fröhlich ist einer der unermüdlichen SFG-Piloten, die dafür sorgen wollen, dass der grundüberholte und bereits neu lackierte Motorsegler im Frühjahr vom Stillberghof abheben kann. Dafür muss zunächst jedoch noch der Motor eingebaut werden.

Ob Boeing oder Airbus, LS 4 oder Discus – jedes Flugzeug muss in gewissen Abständen einer gründlichen Überprüfung unterzogen werden. Bei den Flugzeugen der Segelfluggruppe Donauwörth-Monheim (SFG) kommt dies zwar nicht so häufig, aber ebenso regelmäßig vor wie bei den Verkehrsmaschinen.

Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: